Interessanter Einsatz mit Husqvarna-Fugenschneidern in einer Lagerhalle

Eine sehr interessante Terminarbeit mit Fugenschneidern galt es auszuführen.
Der 20 cm starke Betonboden einer 765 qm großen Lagerhallte sollte entfernt werden. Die  Schnittfläche betrug demnach 157 qm. Diese Aufgabe sollte innerhalb von 24 Stunden erledigt werden.
Zum Einsatz kamen folgende Fugenschneider:

Im Einsatz waren diese Diamantscheiben:

Nach insgesamt 12 Stunden waren sämtliche Elemente geschnitten und nach weiteren 12 Stunden waren sie aus der Halle entfernt.
Anbei einige Fotos über den Ablauf der Arbeiten. Nicht nur die ausführende Firma, sondern auch der Bauherr war mit der Durchführung und der Termintreue dieser Arbeiten hochzufrieden.
 


 

Cedima-Fugenschneider CF 7.1.B – der Kompakte mit großer Schnitttiefe

cedima Fugenschneider CF 7 1B

Auch der Hersteller Cedima aus Celle hat in seinem umfangreichen Lieferprogramm einen handlichen, kompakten Fugenschneider mit Benzinmotor.
Im Angebot ist der Fugenschneider CF 7.1B. Ausgestattet mit dem Honda-Motor GX 200, 4,1 kW Leistung, schafft er im Gegensatz zu Norton oder Husqvarna Schnitttiefen bis 150 mm. Dafür muss dieser Fugenschneider jedoch mit einer Diamanttrennscheibe Ø 400 mm ausgerüstet werden. Auch beim Gewicht hat dieser Fugenschneider gegenüber dem Norton-Fugenschneider C 51 den Vorteil, dass er nur 62 wiegt. Der Husqvarna-Fugenschneider FS 305 bleibt aber hier das Leichtgewicht. Besonderen Wert hat Cedima auf den ergonomisch gestalteten Handgriff gelegt, der höhenverstellbar und vibrationsarm gelagert ist.
Auch beim Preis liegt der Cedima-Fugenschneider vorn. In diesem Trio ist er mit € 1.256,00 + MwSt. der günstigste der vorgestellten kompakten Fugenschneider, allerdings ist keine Diamantscheibe im Lieferumfang.

Norton-Fugenschneider C 51

Norton Fugenschneider

Lissmac hat seinen Fugenschneider FS 8 mit Elektromotor aus dem Programm genommen. Bedauerlich, denn gerade da, wo keine Abgase austreten dürfen, in geschlossenen Räumen, Hallen usw., war dieser handliche Fugenschneider genau richtig.
Den hier schon vorgestellten kleinen, kompakten Husqvarna-Fugenschneider FS 305 gibt es derzeit auch nur mit einem Benzinmotor. Norton hat zwar Elektrofugenschneider im Portfolio, aber nicht in der Kompaktklasse.
Da gibt es den Norton Fugenschneider C51 mit Benzinmotor, der allerdings einige gravierende Unterschiede zum Husqvarna Fugenschneider FS 305 aufweist. So ist die Maschine von Husqvarna insgesamt kompakter, auch mit 54 kg erheblich leichter als der Norton-Fugenschneider C 51, der doch schon stolze 76 kg. wiegt und durch den hohen Rahmen nicht so bequem zu transportieren ist. Da diese Fugenschneider für schnelle und kurze Einsätze gedacht sind, ist das vom Handling her eventuell ein Nachteil.
Der Husqvarna-Fugenschneider wird von dem robusten Subaru-Robin-Motor angetrieben, der Norton besitzt den bekannten Hondamotor GX 200, dessen Leitung mit 4,8 kW um 1,3 kW stärker ist, als sein japanischer Bruder.
Auch bei der Schnitttiefe hat Norton die Nase leicht vorn, 125 mm im Gegensatz zum Husqvarna-Fugenschneider der eine Schnitttiefe von 120 mm schafft..
Bei den Features sticht wiederum der Husqvarna 305 den Norton C 51 aus. Die patenangemeldete Schneidwelle bei Husqvarna ist vollständig gekapselt, so dass sie mindestens 250 Stunden wartungsfrei ist. Die tägliche Schmierung entfällt somit. Auch das Höhenverstellungssystem mit Gasdruckdämpfern, und die zum Patent angemeldete, vibrationsarme Motorhalterung bietet dem Bedienungspersonal ein erhebliches Mehr an Komfort. Die Unterschiede im Preis sind eher gering, jedoch liefert Norton mit der Maschine eine Diamantscheibe Ø 350 mm gleich mit.

Husqvarna-Fugenschneider “Soff-Cut” zum Schneiden in Frischbeton

Soff Cut Husqvaena

Mit den Fugenschneidern der Serie “Soff-Cut” bietet Husqvarna ein patentiertes und auch innovatives System zum frühzeitigen Schneiden in Frischbeton an.
Bevor der Beton aushärtet, also innerhalb der ersten zwei Stunden nach dem Betonieren, kommt der Fugenschneider “Soff-Cut” zum Einsatz. Diese ersten beiden Stunden nach dem Betonieren, die sog. “Green Zone, ” sind entscheidend. Mit dem Soff-Cut Fugenschneider wird so zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Schwindrissbildung verhindert bzw. kontrolliert. Nur mit diesem System ist es überhaupt möglich, schon in der “Green Zone” zu schneiden. Diese Technologie basiert auf der Kombination einer speziellen Diamantscheibe mit einem Gleitblech.
Vier Größen Husqvarna-Soff-Cut Fugenschneider sind in Deutschland auf dem Markt, vom kleinen, handlichen Typ Soff-Cut 150 für Schnitttiefen bis zu 30 mm bis hin zum Typ Soff-Cut 4200 für Schnitttiefen bis 76 mm.
Dieses Video – leider nur in englischer Sprache, aber selbsterklärend – zeigt diesen Husqvarna Soff-Cut Fugenschneider im Baustelleneinsatz.

http://youtu.be/ej7MhGt0Kgk

Lissmac Fugenschneider FS 8 E mit Elektromotor

Lissmac Fugenschneider FS 8 E

Dass auch Lissmac zu den Premiumherstellern gehört, ist bekannt.
Innovation und vor allem Qualität zeichnet Lissmac aus. Grund, auch die Produkte dieses Herstellers hier vorzustellen. Ich beginne deshalb mit dem kleinen, handlichen
Lissmac-Fugenschneider FS 8 E mit Elektromotor.
Strom ist nahezu überall vorhanden, mehr braucht dieser Fugenschneider nicht, denn mit seinem 2,2 kW Elektromotor, 230 V, ist ruck-zuck einsatzbereit. Gerade in geschlossenen Räumen, wo keine Abgase entstehen dürfen, zeigt er seine Stärken. Bei kleinen Reparaturarbeiten, Arbeiten an gefliesten Böden und beim Schneiden von Dehn- und Induktionsfugen kann er seine Vorteile ausspielen. Dort wo 400 V Drehstrom zur Verfügung steht, kann er auch mit einem 3 kW starken Drehstrommotor eingesetzt werden.
“Handlich” diese Forderung wird für diese Arbeiten immer wieder gestellt. Dem kommt er nach:
In vier Grundbestandteile kann er schnell zerlegt werden: Motor mit Schneidwerkzeug, Tank und Führung, sowie Fahrgestell, so läßt er sich leicht zum Einsatzort transportieren.
Dabei zeigt sich ein weiterer Vorteil, denn der FS 8 E kann je nach Bedarf auf Rechts- oder Linksschnitt umgerüstet werden.
Mit einer Diamantscheibe Ø 300 mm erreicht der Lissmac Fugenschneider eine Schnitttiefe von 80 mm, wobei die Schnitttiefe über ein variabel fixierbares Spornrad mit Teleskopauszug und Tiefenanzeige begrenzt und kontrolliert wird.
Um das Sägeblatt zu kühlen und den Staub zu binden, besitzt der Lissmac FS 8 E einen Wassertank, der mit 30 l Inhalt sehr üppig dimensioniert ist.

Cedima Fugenschneider CF 13 B / D jetzt mit beidseitiger Blattaufnahme

Cedima Fugenschneider

 

Diese Neuerung wurde schon lange vermisst, eine beidseitige Blattmontage.
Bei den Cedima-Fugenschneidern CF 13, wahlweise mit Diesel- oder mit Benzinmotor wurde es jetzt verwirklicht.
Gerade dieser kleine, kompakte Fugenschneider, der viel bei Garten- und Landschaftsbauern im Einsatz ist und der gerne für Reparaturarbeiten da herangezogen wird, wo der Trennjäger nicht mehr ausreicht, ist wie geschaffen dafür.
Ausgerüstet mit einem Diamantblatt Ø 450 mm schafft der Cedima-Fugenschneider CF 13 Schitttiefen bis zu 170 mm. Der Zyklonfilter sorgt für lange Wartungsintervalle. Serienmäßig ist eine justierbare Schnitttiefenanzeige und eine Feststellbremse.

 

Der Handliche: Husqvarna-Fugenschneider FS 305

Fugenschneider FS 305

 

Oft sind es die kleinen Reparaturarbeiten, die auch einen kleine, handlichen Fugenschneider benötigen. Meist sind diese Arbeiten mit einem Trennjäger mit Führungswagen nicht vernünftig zu schaffen. Schneidarbeiten in engen Rohrgräben zur Rohrverlegung, schwer zugänglichen Baustellen usw.
Hier bietet sich der Husqvarna-Fugenschneider FS 305 mit den robusten Subarumotor an.
Er ist mit ca. 54 kg. recht leicht und läßt sich begquem auch in einem Kombi transportieren.
Mit einer Diamantscheibe Ø 350 mm beträgt die Schitttiefe 120 mm.
Was zeichnet diesen kleinen Husqvarna-Fugenschneider FS 305 aus?

  • Verstellbare Handgriffe. Die Einstellung erlaubt dem Bediener näher an der Schnittseite zu sein, um die Ausrichtung zu erleichtern und Schnitte geradliniger auszuführen. Der Handgriff kann für den Transport zusammengeklappt werden.
  • Ausziehbares rechtes Hinterrrad für erhöhte Stabilität.
  • Patentangemeldetes Höhenverstellungssystem mit Gasdruckdämpfer.
  • Optimale Kraftübertragung auf das Diamantblatt durch den Universalkeilriemen.
  • Patentangemeldete vollständig gekapselte Scheidwelle, die mindestens 250 Stunden wartungsfrei ist, so dass die tägliche Schmierung der Lager entfällt.